Sweep gegen die Regents

Nach den deutlichen Heim-Niederlagen in der Vorwoche gegen Braunschweig, hatten die Seahawks nur eine Woche später den nächsten Gast aus Niedersachsen. Die Hannover Regents teilen sich vor diesem Spieltag den letzten Tabellenplatz mit den Seahawks. Ja richtig gelesen: unsere Kieler Jungs gehen als Schlusslicht in den Spieltag, nachdem in der stark verkürzten Saison 2020 ja immerhin noch der 3. Tabellenplatz als Abschlussbilanz stand.

Spiel 1

Die Gastgeber wollen also Alles daransetzen, nach dem Spieltag nicht mit der alleinigen Roten Laterne da zu stehen. Die Regents reisen ohne ihre etablierte Nummer 1 Tim Hartmann an, und so steht den Seahawks Yannick Wolters als Starting Pitcher gegenüber.
Für Kiel erklimmt Christopher Schmidt als Erstes den Wurfhügel und hält in Inning 1 die Null. Im Gegenzug erläuft Mike Königs nach schönem Bunt-Hit als Leadoff direkt die 1:0 Führung. Diese hat bis zum dritten Inning Bestand, als ein Pop-Up in Kieler Infield auf dem Boden fällt und nach Basehit Daues ein Versuch des Doubleplay misslingt.
Im vierten Inning nutzen die Seahawks eine Schwächephase von Wolters und einen Error konsequent aus, gekrönt durch RBI-Single von Henry Baumann. 3 Runs stehen am Ende zu Buche, aber die Niedersachsen schlagen durch 2-RBI Hit von Leo Cramer postwendend zurück. Die dünne 3:4 Führung hält im sechsten Inning noch problemlos, aber im letzten Inning wackeln dann bei Christopher Schmidt auch etwas die Nerven. Ein 4-Pitch Leadoff Walk für Berning bringt den Ausgleich auf Base, Adrian Dauer brettert den Ball daraufhin ins Outfield und Baumann verschätzt sich leicht und ist nicht zur Rettung parat. Der hart schlagende First-Baseman Christoph Mohr schickt bei Runner auf 2 und 3 den nächsten Ball ins Outfield, aber diesmal ist Sven Lingg auf dem Posten. Der Ausgleich überquert zwar die Platte, aber im möglicherweise spielentscheidenden Play erwischt die Hawks-Defense Daues auf dem Weg zur dritten Base. Abreu´s scharfen Groundball kann Torge Lagler mit starkem Play zum Aus verwerten, sodass es mit 4:4 in die untere Hälfte des Innings geht.
Mike Königs eröffnet den Spielanschnitt per Single, Pinch-Hitter Simon Lorenzen zieht den Walk und gibt dem pfeilschnellen Königs dabei Zeit per Stolen Base bis auf die dritte Base vorzurücken. Die Regents müssen nun mit Schmidt am Schlag das Infield weit hereinziehen, um gegen den Punkt zu verteidigen und bekommen auch den erwünschten Groundball. Shortstop Daues verfehlt den Ball aber knapp und der Walkoff-Sieg ist perfekt.

Team

1

2

3

4

5

6

7

R

H

E

 

Regents

0

0

1

0

2

0

1

4

7

2

 

Seahawks

1

0

0

3

0

0

1

5

4

4

 

Spiel 2

In der zweiten Begegnung des Tages sollte Youngster Torge Lagler den Sweep sichern, ihm gegenüber stand der Hannoveraner Routinier Nils Hasenbanck.
In den ersten Innings bekommen zwar beide Teams Runner auf die Bases, keiner kann allerdings Kapital daraus schlagen. Kiel schlägt offensiv in ein Double-Play und kassiert ein Caught-Stealing, defensiv hilft ein schöner Pickoff am zweiten Base die Null zu sichern. Im dritten Spielabschnitt ist es dann erneut Königs, der den ersten Punkt der Partie markieren kann, als der Hannoverraner Shortstop den Ball am dritten Base vorbei wirft. Ein Inning später erarbeiten sich die Seahawks mit schönem Double von Frederic Ibs und Singles von Tom David und Baumann das Glück des Tüchtigen, als Tobias Krause in ein eigentlich sicheres Aus läuft, aber die Regents Defense den Ball erneut verwirft.  
Fünf oben wechseln die Gäste auf Federico Rando, der aber Schwierigkeiten hat die Strikezone zu finden. Mit viel Geduld kommen die Fördestädter so auf 4 weitere Runs und erhöhen auf 0:7. 
Pitcher Lagler ist mittlerweile im Cruise-Mode und hält die Regents Off-Balance. Im sechsten Inning hilft Tom David mit einem schönen Outfield Assist, aber Lagler muss nach RBI-Hit von Mohr doch noch den ersten Run hinnehmen. Ein Inning später endet das Spiel dann mit einem sehenswerten 3-6-1 Doubleplay.
Eine tolle Leistung von Lagler der sein erstes Complete-Game seiner Karriere in der 2.Bundesliga abliefert.

Team

1

2

3

4

5

6

7

R

H

E

 

Regents

0

0

0

0

0

1

0

1

5

3

 

Seahawks

0

0

1

2

4

0

0

7

6

2

 

Mit dem Sweep im Rücken kann man nun frohen Mutes in die zweite Hälfte der Saison gehen, in allen Teilen des Spiels bleibt aber auch nach dem im Ergebnis positiven Spieltag genug Arbeit. Besonders der Sieg im ersten Spiel war wenig glanzvoll, aber die Nervenstärke in einem knappen Spiel bewiesen zu haben gibt natürlich Auftrieb für die nächsten Aufgaben.

Am 14.08. steht der Auswärtstrip zu den Berlin Sluggers an.