Sweep gegen die Regents

Nach den deutlichen Heim-Niederlagen in der Vorwoche gegen Braunschweig, hatten die Seahawks nur eine Woche später den nächsten Gast aus Niedersachsen. Die Hannover Regents teilen sich vor diesem Spieltag den letzten Tabellenplatz mit den Seahawks. Ja richtig gelesen: unsere Kieler Jungs gehen als Schlusslicht in den Spieltag, nachdem in der stark verkürzten Saison 2020 ja immerhin noch der 3. Tabellenplatz als Abschlussbilanz stand.

Spiel 1

Die Gastgeber wollen also Alles daransetzen, nach dem Spieltag nicht mit der alleinigen Roten Laterne da zu stehen. Die Regents reisen ohne ihre etablierte Nummer 1 Tim Hartmann an, und so steht den Seahawks Yannick Wolters als Starting Pitcher gegenüber.
Für Kiel erklimmt Christopher Schmidt als Erstes den Wurfhügel und hält in Inning 1 die Null. Im Gegenzug erläuft Mike Königs nach schönem Bunt-Hit als Leadoff direkt die 1:0 Führung. Diese hat bis zum dritten Inning Bestand, als ein Pop-Up in Kieler Infield auf dem Boden fällt und nach Basehit Daues ein Versuch des Doubleplay misslingt.
Im vierten Inning nutzen die Seahawks eine Schwächephase von Wolters und einen Error konsequent aus, gekrönt durch RBI-Single von Henry Baumann. 3 Runs stehen am Ende zu Buche, aber die Niedersachsen schlagen durch 2-RBI Hit von Leo Cramer postwendend zurück. Die dünne 3:4 Führung hält im sechsten Inning noch problemlos, aber im letzten Inning wackeln dann bei Christopher Schmidt auch etwas die Nerven. Ein 4-Pitch Leadoff Walk für Berning bringt den Ausgleich auf Base, Adrian Dauer brettert den Ball daraufhin ins Outfield und Baumann verschätzt sich leicht und ist nicht zur Rettung parat. Der hart schlagende First-Baseman Christoph Mohr schickt bei Runner auf 2 und 3 den nächsten Ball ins Outfield, aber diesmal ist Sven Lingg auf dem Posten. Der Ausgleich überquert zwar die Platte, aber im möglicherweise spielentscheidenden Play erwischt die Hawks-Defense Daues auf dem Weg zur dritten Base. Abreu´s scharfen Groundball kann Torge Lagler mit starkem Play zum Aus verwerten, sodass es mit 4:4 in die untere Hälfte des Innings geht.
Mike Königs eröffnet den Spielanschnitt per Single, Pinch-Hitter Simon Lorenzen zieht den Walk und gibt dem pfeilschnellen Königs dabei Zeit per Stolen Base bis auf die dritte Base vorzurücken. Die Regents müssen nun mit Schmidt am Schlag das Infield weit hereinziehen, um gegen den Punkt zu verteidigen und bekommen auch den erwünschten Groundball. Shortstop Daues verfehlt den Ball aber knapp und der Walkoff-Sieg ist perfekt.

Team

1

2

3

4

5

6

7

R

H

E

 

Regents

0

0

1

0

2

0

1

4

7

2

 

Seahawks

1

0

0

3

0

0

1

5

4

4

 

Spiel 2

In der zweiten Begegnung des Tages sollte Youngster Torge Lagler den Sweep sichern, ihm gegenüber stand der Hannoveraner Routinier Nils Hasenbanck.
In den ersten Innings bekommen zwar beide Teams Runner auf die Bases, keiner kann allerdings Kapital daraus schlagen. Kiel schlägt offensiv in ein Double-Play und kassiert ein Caught-Stealing, defensiv hilft ein schöner Pickoff am zweiten Base die Null zu sichern. Im dritten Spielabschnitt ist es dann erneut Königs, der den ersten Punkt der Partie markieren kann, als der Hannoverraner Shortstop den Ball am dritten Base vorbei wirft. Ein Inning später erarbeiten sich die Seahawks mit schönem Double von Frederic Ibs und Singles von Tom David und Baumann das Glück des Tüchtigen, als Tobias Krause in ein eigentlich sicheres Aus läuft, aber die Regents Defense den Ball erneut verwirft.  
Fünf oben wechseln die Gäste auf Federico Rando, der aber Schwierigkeiten hat die Strikezone zu finden. Mit viel Geduld kommen die Fördestädter so auf 4 weitere Runs und erhöhen auf 0:7. 
Pitcher Lagler ist mittlerweile im Cruise-Mode und hält die Regents Off-Balance. Im sechsten Inning hilft Tom David mit einem schönen Outfield Assist, aber Lagler muss nach RBI-Hit von Mohr doch noch den ersten Run hinnehmen. Ein Inning später endet das Spiel dann mit einem sehenswerten 3-6-1 Doubleplay.
Eine tolle Leistung von Lagler der sein erstes Complete-Game seiner Karriere in der 2.Bundesliga abliefert.

Team

1

2

3

4

5

6

7

R

H

E

 

Regents

0

0

0

0

0

1

0

1

5

3

 

Seahawks

0

0

1

2

4

0

0

7

6

2

 

Mit dem Sweep im Rücken kann man nun frohen Mutes in die zweite Hälfte der Saison gehen, in allen Teilen des Spiels bleibt aber auch nach dem im Ergebnis positiven Spieltag genug Arbeit. Besonders der Sieg im ersten Spiel war wenig glanzvoll, aber die Nervenstärke in einem knappen Spiel bewiesen zu haben gibt natürlich Auftrieb für die nächsten Aufgaben.

Am 14.08. steht der Auswärtstrip zu den Berlin Sluggers an.

17.07.2021 Split gegen die Knights

17.07.2021 Split gegen die Knights

Unsere 1. Mannschaft konnte am Samstag in Hamburg trotz Neuzugang Mike Königs nur das erste Spiel gewinnen. 

Spiel 1:

Die Seahawks und die Knights starteten jeweils mit drei schnellen Aus ins erste Inning. Im zweiten Inning konnte die Offensive der Seahawks dann die Keule an den Ball bringen, jedoch wurden durch die Knights jeder geschlagene Ball in ein Out verwandelt. Die Hamburger hatten in ihrer Offensive mehr Glück. Durch einen Double und 3 Errors der Seahawks konnten die Knights 2 Punkte erzielen. Im dritten Inning war es ähnlich. Kiel machte keine Runs und die Knights konnten durch 3 Errors und eine schwächelnde Defensive auf Kieler Seite, 4 weiter Runs scoren. 

Die Seahawks tauten nun auf und es wurde ein Aufholmanöver eingeleitet. Mike König kam auf Base und konnte einen Punkt erzielen. Die Defensive wurde umgestellt. Martin Schmidt wurde Pitcher und die Kieler machten nun auch keine Fehler mehr im Feld. Es wurde kein gegnerischer Run zugelassen. Vincent Voß kam im fünften Inning durch einen Hit aufs Base. Henry Baumann schlug einen harten Ball zum Shortstop. Dieser konnte den Ball nicht unter Kontrolle bringen und Vincent konnte scoren. Die Verteidigung der Seahawks konnte mit einem Caught Stealing und einem Double Play mit Null Gegenpunkten aus dem Inning gehen. Im sechsten Inning kamen Simon Lorenzen und Christopher Schmidt auf Base, welche durch einen Hit von Keld Taege scoren konnten. Auf Kieler Seite gab es wieder einen Pitcher Wechsel. Nun war Christopher Schmidt auf dem Mound und es wurden keine Punkte zugelassen. Der Spielstand nach dem sechsten Inning war 4:6 für die Knights. Die Seahawks hielten an ihrem immer besser werdenden Hitting fest, so kamen Sven Lingg und Henry Baumann durch einen Single auf Base. Mike Königs konnte die beiden mit einem Double „nach Hause“ schlagen. Durch einen gut gespielten Sacrifice Hit, einen Opferschlag, von Simon Lorenzen konnte Mike scoren. Es stand nun 7:6 für die Seahawks. Drei schnelle Out in der Defensive sicherten den Endstand von 7:6 für die Kieler.

 

1

2

3

4

5

6

7

R

H

E

Seahawks

0

0

0

1

1

2

3

7

7

7

Knights

0

2

4

0

0

0

0

6

6

3

 

Spiel 2:

Das zweite Spiel startete mit dem gleichen Elan, wie das erste Spiel endete. Die Seahawks erzielten im ersten Inning 3 Runs. Die Knights glichen den Rückstand jedoch sofort aus. Die starke offensive Leistung der Kieler kam nun leider zum Erliegen. Es konnten noch vereinzelt ein paar Hits gemacht werden, jedoch strandeten die Baserunner auf den Bases. Die Knights hingegen wurden immer besser am Schlag und nutzten Fehler in der Kieler defensive aus. So wurde das Spiel vorzeitig im sechsten Inning abgebroch mit dem Endstand von 3:13 für die Knights.

 

1

2

3

4

5

6

7

R

H

E

Seahawks

3

0

0

0

0

0

-

3

6

6

Knights

3

1

0

4

2

3

-

13

5

0

Homeopener 2. Bundesliga gegen die Hamburg Stealers II

Seahawks droppen beide Spiele gegen Hamburg Stealers 2

Die Kiel Seahawks 1 müssen sich bei den ersten Heimspielen dem amtierenden Meister der 2.Bundesliga Nord, den Hamburg Stealers 2, in beiden Spielen geschlagen geben.

Spiel 1:

Äußerst sicher starten die Seahawks ins erste halb Inning des Tages. Drei schnelle Outs kann sich der Veteran Martin „Vaddi“ Schmidt auf dem Mount sichern und der Offense Chancen auf eine mögliche Führung bereitstellen. Diese bleibt allerdings aus, da die Stealers ebenso stark ins Spiel starten. Zwei Strikeouts, ein Walk, ein Flyout und schon beginnt das zweite Inning, in welchem die Kieler dieses Mal nicht so einfach davon kommen. Die Hitter der Hamburger gelangen durch harte Hits, Base on Balls und durch aufmerksames Baserunning auf die Bases und scoren vier Runs. Für die Kieler Jungs heißt es nun diese Punkte wieder aufzuholen, doch diese haben Probleme mit dem starken Pitching des gegnerisches Werfers Ben von der Thüsen, welcher alle drei Schlagmänner der Seahawks ausstriket. Die Stealers bleiben allerdings stark am Schlag, während der Pitcher der Seahawks Kontrolle über die Striekzone verliert. Weitere Hits und Walks lassen den Punktestand auf 10:0 steigen bis ein Flyout zum Centerfielder Henry Baumann das halb Inning beendet. Weiter sehr mau hingegen sieht die Offense der Kieler aus, die nach weiteren zwei schnelle aus ihren ersten, und einzigen, Hit des Spieles durch Tom David schlagen. Dieser bringt sich auch durch zwei schnelle Steals in Scoring Position, bleibt dort bloß leider nach einem weitern Aus auf Base. Pitcher Frederic Ibs der Seahawks löst Martin Schmidt auf dem Würfhügel ab und lässt über die nächsten zwei Innings nur einen Hit und keinen weiteren Run zu. Die Kieler bleiben am Schlag allerdings weiterhin leise bis im fünften Inning, das Spiel durch die 10-Run-Rule frühzeitig beendet wird.

 

Spiel 2:

Die Spielpause zum zweiten Spiel lässt die Hitter der Rivalen nicht abkühlen. Weite Kontakte ins Outfield können von den Kielern nicht gefangen werden und so lässt der Pitcher des zweiten Spiels, Torge Lagler, drei Runs zu. Die Seahawks wollen nach dem Shutout im ersten Spiel dies allerdings nicht auf sich sitzen lassen. So gelingt der flinke Leadoff Tom David durch ein Walk auf Base und stealt zwei Bases, sodass er nach einem Groundball von Christopher Schmidt, welcher vom Schiedsrichter am ersten Base Aus-gecalled wird, scoren kann. Weitere Hits von Frederic Ibs und Keld Teage scoren einen weiteren Punkt. Es steht 3-2 nach dem ersten Inning. Es bleibt weiter spannend, nachdem sich der Kielers Pitcher nach dem ersten Inning wieder gefangen hat und keinen weiteren Run kassiert.  Doch ebenso wenig punktet die Offense der Seahawks. Im folgenden Inning können die Stealers ihre Führung um einen weiteren Run ausbauen. Im vierten Inning scheint das Spiel aus den Händen der Gastgeber zu laufen, als nach zwei schnellen Strikeouts, der Power Hitter der Hamburger Simon Bäumer einen weiten Ball ins Rightfield schlägt, welcher an dem Handschuh des sprintenden Outfielders abprallt und so über den Zaun befördert wird - Homerun für die Stealer. Weitere Hits und Errors der Defensive sorgen für weitere 5 Punkte auf das Konto der Gegner. Während das gegnerische Pitching der Offensive weiter Probleme bereitet, ersetzt Jesse Nowack nun Torge Lagler auf dem Würfhügel. Diesen scheinen die Meister aus der letzten Saison schnell durchschaut zu haben und schlagen harte Hits auf ihn. Bis Christopher Schmidt das Inning beendet scoren die Gegner 3 Runs und gehen mit 12:2 in Führung. Auch im fünften Inning gelingt den Kiel Seahawks kein weiterer Run, sodass auch dieses Spiel frühzeitig beendet wird. 

Am kommenden Samstag, dem 17.07.2021, treffen die Kiel Seahawks 1 auswärts auf die Hamburg Knights. Nach den jetzt eingesteckten Niederlagen wollen wir deutlich frischer wiederkommen und starken Baseball spielen. 

04.07.2021 Split gegen Elmshorn - Saisonauftakt 2. Bundesliga

Unsere erste Mannschaft hat am Sonntag zum Saisonauftakt in Elmshorn gespielt und dabei ein Spiel des Doubleheaders gewinnen können. Auch für unsere Gastgeber war es nach einigen Bauarbeiten am Platz und einer Spielpause im letzten Jahr der Start in diese Saison. Daher erfolgte vor dem Spielbeginn in feierlicher Stimmung die Nationalhymne und der zeremonielle First Pitch. 

 

Spiel 1:

image.jpeg

Direkt zu Beginn des ersten Innings kommt unser Neuzugang Tom David erfolgreich auf Base. Er kann durch gute Taktik und einen schönen Hit ins Rightfield durch Christopher „Schmiddey“ Schmidt als erster Punkt verbucht werden. Doch die Gastgeber zeigen ebenfalls direkt im ersten Inning Stärke am Schlag und besetzen durch einige Hits alle Bases. Das Ergebnis ist die Führung der Seahawks mit 1:2. Nach einem guten Angriff mit schnellen Baserunnern hat unser Team die Nase wieder vorn. Jedoch haben die Alligators auch diesmal die passende Antwort parat und bringen unter anderem mit einem Homerun von Denis Röpke über den Leftfieldzaun weitere vier Punkte nach Hause. Nach einem Pitcherwechsel und konzentrierter Verteidigung kann der Punktestand von 3:6 gehalten werden. Leider auch von unseren Gastgebern, sodass sich nach dem vierten Inning oben weiterhin nichts änderte. Ein weiter Schlag von Lukas Jahnke in die Lücke zwischen Left- und Centerfielder kann die Runner von der zweiten und dritten Base nach Hause bewegen und beschert so den Allis zwei weitere Punkte. Im fünften Inning können durch zwei satte Hits und geduldige Schlagmänner insgesamt zwei Punkte eingefahren werden, wodurch die Sehawks auf 5:8 verkürzen. Jedoch soll es das für Elmshorn noch nicht gewesen sein. Nach kleineren Fehlern in der Verteidigung und treffsicheren Gastgebern müsen in diesem zähen Inning ganze sechs Punkte abgegeben werden. Der letzte Schlagdurchgang der Seahawks bleibt leider ungenutzt, sodass die Elmshorn Alligators durch starke Offensivleistung das erste Spiel für sich entscheiden können.

 

 

 

 

Spiel 2:210559276_4196780603719790_8607905786723953485_n.jpg

Nach der Pause, mit neuem Elan und dem Ziel einen Sieg mit nach Hause zu nehmen startet das Team mit guter Offensive: Wie zu Beginn von Spiel 1 kommt der erste Schlagmann auf Base und kann — diesmal durch ein Sacrifice Fly — als erster Punkt über die Homeplate flitzen. Von den folgenden zwei Gegenpunkten lassen sich die Seahawks jedoch nicht beeindrucken und gleichen im 2. Inning erneut aus und legen im 3. Inning drei weitere Punkte nach für eine 5:2 Führung. Gleichzeitig stand die Verteidigung wie eine Wand und hielt den Spielstand. Im fünften Inning kann Frederic Ibs nach einem schönen Hit ins Leftfield die Bases nacheinander erobern und erzielt den sechsten Punkt für Kiel. Daraufhin zeigt auch der Angriff der Alligators, dass sie das Spiel noch nicht abgeschrieben haben. Nach drei weiten Flyballs in Folge, die die Schlagmänner jeweils auf die zweite Base brachten, erfolgte ein Pitcherwechsel, um den Schlagleuten eine neue Aufgabe zu stellen. Der Plan geht auf und die drei fehlenden Aus werden gemacht, ohne weitere Punkte zu kassieren. Damit steht es nach dem fünften Inning nur noch 6:4 für die Kieler. Dieser Schlagdurchgang ist jedoch der letzte mit Punkten für den Gastgeber. Unser Team zeigte Nervenstärke: Mit „Schmiddey“ auf dem Mound und hellwachen Verteidigern kann auch die brenzlige Situation, mit zwei Angreifern, die durch Hits auf Base gekommen sind, entschärft werden. 

Nach dem Spiel ist wie immer vor dem Spiel und daher beginnt nun die Vorbereitung auf das nächste Spiel am Sonntag. Dies wird das erste Heim Spiel der Saison sein. Wir hoffen viele von euch dazu begrüßen zu dürfen. Es geht gegen den nächsten bekannten und stark aufgestellten Gegner: die Hamburg Stealers II. 

 

Copyright Fotos: S. Reinhold

06.05.2017 Verbandsliga Kiel Seahawks 2 @ Skunks

Verbandsliga bekommt bei den Skunks auf die Nase!!!

Für die Skunks startet T.Bönicke gegen die Kieler Offence und hat diese 3 Innings vollständig unter Kontrolle. Er kann Kiel drei Innings zu Null halten. Auch Kiels Starter Boings arbeitet auf CT Gersch, der sein erster Spiel auf dieser Position macht, perfekt. Er kommt auch jeweils mit 3 Battern pro Inning in den Wechsel. Ein sehr ansehnliches und spannendes Spiel scheint sich anzubahnen.